Wer das erste Knopfloch verfehlt, kommt mit dem Zuknöpfen nicht zu Rande.

Johann Wolfgang von Goethe

Gerd Scheuermann

Beratungsleiter
Dozent an der Fachhochschule des Mittelstandes (FHM)

Beratungschwerpunkte:
Strategieberatung
Betriebswirtschaftliche Beratung & Controlling
Interim-Management Controlling und Betriebswirtschaft
Prozessarchitektur

g.scheuermann(at)evolog.de

+49 221 921595 0

+49 170 9803319

» Profil

Meine Beratungsschwerpunkte:

Ein von Respekt getriebener  Umgang,  Wertschätzung und Einfühlungsvermögen sind elementare Werte meiner Beratung,  gelebt in langjähriger nationaler wie internationaler Erfahrung als Berater. Dadurch entstehen Offenheit und Vertrauen zwischen Menschen,
die Basis für Kommunikation und eine wesentliche Voraussetzung für eine erfolgreiche Beratung sind.

Mit Fokus auf diese Werte erreiche ich die Ergebnisse und Erfolge in den verschiedensten Projekten. Die Schwerpunkte meiner Beratung sind:

Strategieberatung

Als Berater nehme ich unterstützend und mitverantwortlich die kaufmännische/kommerzielle Perspektive bei  der Erstellung und Realisierung von Strategie-Konzepten und deren Umsetzung wahr. Das Einsatzfeld reicht von Start-up-Unternehmen bis zu Unternehmen in Veränderungsprozessen (Sanierung,  Restrukturierung, Geschäftsfeldentwicklungen, M&A-Projekte).

Interim-Management

Die Auslöser für den Einsatz sind von unterschiedlicher Natur. Überbrückung einer Vakanz, Beseitigung von fachlichen Engpasssituationen im vertriebskaufmännischen/
kaufmännischen Bereich können z. B. die Gründe sein, um auf eine Interimslösung zurückzugreifen.

Als Interim-Manager kenne ich diese Situationen. Neben der operativen Umsetzung vom
ersten Tag an bringe ich als von außen Kommender neue Impulse in die Arbeit ein. Mein
Einsatz als Interim-Manager ist zeitlich begrenzt und ergebnisorientiert. Der Einsatz muss
nicht bei der reinen Überbrückung einer Vakanz oder Beseitigung des Engpasses stehen
bleiben . Mit der Erfahrung aus vielen Beratungseinsätzen kann die Phase des Interim-
Managements für die Anreicherung der Phase danach genutzt werden.

Prozessarchitektur

Ausgangspunkt ist die Idee des Unternehmens. Daraus leitet sich, um diese Ziele zu
erreichen, die Unternehmensstrategie mit dem zugrundeliegenden Geschäftsmodell ab.
Die Kunst, der Anspruch ist die Umsetzung in funktionsfähige Prozesse und sinnvolle
Prozessketten – auf diese muss die Gestaltung der Organisation abgestellt werden.
Neben den Kernprozessketten sind dies die  Management- und Unterstützungsprozesse,
die ich von der kaufmännischen Perspektive aus mit gestalte.

 

Mein Berufsweg:

seit 2012       EVOLOG Beratungsgesellschaft, Köln

seit 2013       Dozent für Strategisches Management und
                     Unternehmensgründung

1999             Selbstständiger Unternehmensberater

1994 – 1998 Telekommunikationsdienstleister:

      Geschäftsführer Finanzen und Administration

1984 – 1994 Hersteller Kommunikationssystem:

      Stabsstelle Controlling und Betriebswirtschaft - Leiter Controlling
      Geschäftsbereich Raumfahrt - Projektkaufmann Großprojekte

Meine Ausbildung:

  • Studium Europäischer Studiengang für Betriebswirtschaft an der
    Fachhochschule in Reutlingen und European Business Administration
    an der Middlesex Polytechnic University, London
  • Abschluss Dipl.-Betriebswirt (FH), Bachelor of Arts (Hons)

Weitere Informationen: