Digitalisierung – ihre Auswirkung auf Mitarbeiter, Management und Führung

 

EVOLOG – Studie 2017

Dass die Digitalisierung zu einem grundlegenden Wandel von Produktions- und Geschäftsprozessen geführt hat und weiter führen wird, ist inzwischen allgemein anerkannt. Die Geschwindigkeit der damit einhergehenden Veränderungen nimmt zu.

Die geschäftlichen Möglichkeiten für die Unternehmen durch Digitalisierung erscheinen weithin verlockend, und es stehen die in der Kritik, die sich dieser Innovation und ihren Chancen nicht öffnen.

Inzwischen liegen viele Studien und Stellungnahmen zu den Herausforderungen der Digitalisierung im Unternehmen vor. Unsere Erfahrung ist dabei, dass bisher die Auswirkungen auf die Menschen im Unternehmen zu wenig beleuchtet worden sind.

Wir untersuchen deshalb, was Mitarbeiter und Führungskräfte angesichts der allseits verkündeten Digitalisierung denken und was sie durch praktische Digitalisierung in ihrem Unternehmen erleben – und möglicherweise auch erleiden?

Von der Betroffenheit der Menschen wollen wir die Aufgaben für Management und Führung ableiten, die sich aus der Digitalisierung ergeben. Erst wenn klarer ist, was die Digitalisierung mit uns macht, können wir sagen, was zu ihrer Bewältigung getan werden sollte.

Wenn wir mehr darüber wissen, wie sich das Geschehen rund um die Digitalisierung – Ankündigungen, Maßnahmen, Veränderungen, Diskussionen – auf die Mitarbeiter im Unternehmen auswirkt, dann können wir konkreter sagen, welche Führungsaufgaben aus der Digitalisierung entstehen. Was müssen die Führungskräfte wissen, berücksichtigen und tun, um die Mitarbeiter für die Digitalisierung zu gewinnen und um sie auf diesem Weg zu unterstützen.

Wir haben im Dezember 2016 mit Tiefeninterviews in verschiedenen Unternehmen begonnen und wir werden mit einer größeren Zahl solcher Intensivbefragungen die Wirkung der Digitalisierung auf Mitarbeiter verschiedener Branchen und Bereiche analysieren.

EVOLOG, Januar 2017