Auch junge Menschen haben digitalen Stress…

von
Lucia Arnold
|
31.10.2019 | 0 Kommentare
Average: 5 (2 votes)
Abonnieren
Die Arbeit und der Umgang mit digitalen Medien und Technologien gehören heute bei vielen Menschen zum normalen Arbeitsalltag. Die Neuen Medien machen uns mobil, agil und flexibel. Jedoch gibt es neben der Vielzahl von positiven Entwicklungen auch eine Kehrseite.

So fand man in Studien heraus, dass bei vielen Beschäftigten mit fortschreitender Digitalisierung auch eine höhere Belastung am Arbeitsplatz stattfindet. Die Folgen sind die Verschmelzung von Privat,- und Arbeitsleben, der Druck Dauerpräsent zu sein und die Verunsicherung nicht mehr mit der Komplexität der neuen Technologien mithalten zu können.

Zudem kam in der Studie heraus, dass bei den 25 bis 34-jährigen Arbeitnehmern der digitale Stress meist ausgeprägter ist, als bei Arbeitnehmern über 64, da bei ihnen mehr vorausgesetzt und dementsprechend mehr erwartet wird.

Unternehmen und Führungskräfte müssen daher ihre MitarbeiterInnen unterstützen und ihnen das Gefühl geben, dass außerhalb der Arbeitszeiten der „offline Modus“ akzeptiert und etabliert ist.

Kommentare