Führung in der digitalen Welt

von
Ulrike Arnold
|
29.05.2019 | 0 Kommentare
Average: 5 (3 votes)
Abonnieren
Die Digitalisierung erfordert und erlaubt eine neue Zusammenarbeit zwischen Mitarbeiter und Führungskraft. Was als Herausforderung wahrgenommen wird kann mit der dynamischen Führung gemeistert werden.

Die Dynamische Führung beschränkt die Inhalte und Aktivitäten auf das Wesentliche und sie reduziert damit den Aufwand für Training und Anleitung. Zugleich erleichtert diese Fokussierung das Lernen der Führung und die Kommunikation darüber.

Die Dynamische Führung macht genau das zum Thema, was gesehen und getan werden muss, um Menschen zu erreichen. Psychologie und langjährige Erfahrung haben eine Selektion ermöglicht, die dem Führungshandeln einen hohen Wirkungsgrad sichert.

Die Dynamische Führung erreicht den modernen Menschen. Wenn heute die Generation Y Handlungsmöglichkeiten, Individualität und digitales Arbeiten sucht, dann findet sie mit dem Ideal der Eigenständigkeit in der Dynamischen Führung die optimale Antwort.

Die Dynamische Führung steigert Qualität, Produktivität und Innovation im Unternehmen, weil sie den Menschen in den Mittelpunkt stellt und seine eigene Dynamik zum Maßstab für das Handeln macht. Weil der Mensch in dieser Führung ernst genommen wird, sichert sie den Erfolg und ist ein großer Beitrag zur digitalen Führung.

Kommentare