Vergeudung ohne Führung

von
Franz Arnold
|
24.07.2019 | 2 Kommentare
Average: 5 (3 votes)
Abonnieren
Ohne solide Personalführung werden Ressourcen vergeudet, Qualitätsziele werden verfehlt und Innovationschancen bleiben ungenutzt; denn niemand erbringt optimale Leistung ohne Orientierung, Integration und Motivation.

Selbst motivierte und kompetente Mitarbeiter werden das Bestmögliche nicht beitragen, wenn es an Orientierung fehlt. Die Festlegung und Verdeutlichung von Zielen steht am Anfang jeder guten Zusammenarbeit.

Damit alle an einem Strang ziehen, muss die Führungskraft die Ziele und Regeln vertreten. Mit kontinuierlicher Kommunikation interpretiert sie das Gemeinsame und sichert ein gleiches Verständnis.

Die Integration des Mitarbeiters ins Unternehmen und in das Team erfordert ebenfalls nachhaltig Führungsaktivität; denn die Interessen des Unternehmens und der Mitarbeiter sind nie deckungsgleich.

Die Führungskraft muss den gemeinsamen Nenner erarbeiten. Das beginnt mit der Verhandlung des Anstellungsvertrages und setzt sich täglich fort; denn beide Partner verändern sich permanent, so dass immer wieder ein Ausgleich geschaffen werden muss.

Die Motivation ist auch dann eine Führungsaufgabe, wenn alles bestens eingerichtet und verabredet ist; denn die meisten Menschen brauchen Aufmerksamkeit und Feedback, damit sie das ihnen Mögliche tagaus tagein schaffen.

Motivation ist der Weg zu Spitzenleistungen, weil Kommunikation, Anerkennung, Ansporn und Einforderung die Kraft geben, die individuelle Leistungsfähigkeit zu entfalten.

Kommentare

Es gibt Stimmen, die das Ende der Führung einläuten. Daher ist es gut, auf diese Art die Bedeutung von Führung herauszustellen. Denn Spitzenleistungen gehen nur mit Führung und auch erfolgreiches Krisenmanagement geht nur mit Führung. Insofern werden wir noch lange auf gute und erfahrene Führungskräfte zurückgreifen müssen / können oder dürfen.

Führt ihr Führungskräfte führt! Der Knochen der agilen Arbeitsweise ist nicht genagt mit "organisiert euch selbst" oder "entscheidet selbst". KPI und andere Reports helfen nicht in der Bewältigung der Aufgaben. Die erfahrene und gute Führungskraft weiß das und wird auch das angebliche Ende von Führung überleben.