Vom Sport lernen - Was kann die Führungskraft vom Sporttrainer lernen?

von
Simon Mehl
|
06.05.2020 | 0 Kommentare
Average: 5 (6 votes)
Abonnieren
Was war Franz Beckenbauer für die deutsche Nationalmannschaft bei der WM 1990, was war Holger Geschwindner für Dirk Nowitzki? Sie waren sicher nicht die Hauptdarsteller und doch wäre ohne sie der sportliche Erfolg ihrer Athleten nicht möglich gewesen.

Um das Optimum aus sich herauszuholen, benötigen sowohl die erfolgreichsten Spitzensportler als auch die kompetentesten Mitarbeiter eine Führungsfigur, die ihnen unbestreitbares (Selbst) Vertrauen und höchsten Anspruch vermittelt.

Wenn Sie ein Talent erkennen, ergreifen Sie die Initiative und investieren in dessen Entwicklung. Zeigen Sie eine starke Zukunftsvision auf und bieten die benötigte Orientierung zur Entwicklung persönlicher Kompetenzen.

  • Durch regelmäßige Einzelgespräche gelingt ihnen die Integration der Dynamik der Lebenssituation Ihres Talents in die Ihrer Organisation.
  • Schaffen Sie eine Umgebung, in der Fehler gemacht werden dürfen und fordern Sie ein, dass daraus Lerneffekte generiert werden. 
  • Erkennen Sie, wann es nötig ist, mit Geduld und Beharrlichkeit an den Grundlagen zu arbeiten und wann die Zeit reif ist, das Niveau zu steigern.
  • Führen Sie ihr Talent durch klare Verantwortungsklärung zur Eigenständigkeit. Es wird der Tag kommen, wo sich ihr Talent allein beweisen muss.

Wenn Sie ihre Führungsaufgabe meistern, werden Sie motivierte und zufriedene Mitarbeiter entwickeln, die ihre Bestleistung für Sie und Ihre Organisation abrufen werden.

Dann wird ihr Andreas Brehme den Elfmeter zum Weltmeistertitel versenken und ihr Dirk Nowitzki wird der perfekte Wurf zum Meistertitel gelingen.

Kommentare